VR-Talentiade

Förderung von Nachwuchsathleten in Baden-Württemberg

Die „VR-Talentiade kommt an!“

Kein Projekt in Deutschland bewegt in sieben Sportarten so viele Nachwuchsathleten wie das Programm der Volksbanken und Raiffeisenbanken zur Talentsuche und Talentförderung in Baden-Württemberg. Einmalig in Deutschland ist, dass 16 Sportfachverbände ihre Nachwuchsförderung im Einstiegsalter unter einem Dach gebündelt haben.

Förderung junger Sportler

Mit der VR-Talentiade unterstützen die Volksbanken und Raiffeisenbanken junge Sporttalente in Baden-Württemberg. Gemeinsam mit 16 Sportfachverbänden suchen wir die besten Nachwuchsathleten in sieben Sportarten: Fußball, Handball, Tennis, Turnen, Leichtathletik, Golf und Ski.

Jährlich finden an ca. 400 Orten in Baden-Württemberg VR-Talentiade-Veranstaltungen statt. Nahezu 40.000 Kinder nehmen teil.  

VR-Talentiade-Stufen

Lokale Vereine organisieren die Sportveranstaltungen

Die verschiedenen VR-Talentiade-Veranstaltungen werden von den lokalen Vereinen organisiert und durchgeführt. Wir unterstützen die Veranstaltungen dabei auf vielfältige Art und Weise. Durch unser soziales Engagement fördern wir aktiv junge Sportler aus der Umgebung.
 
Bevor die Siegerkinder (die zwölf Besten jeder Sportart) feststehen und zu den VR-Talentiade-Team-Tagen eingeladen werden, müssen drei Stufen überwunden werden:

  • Stufe 1 – VR-Talentiade-Sichtung:
    Zuerst messen sich die Kinder und Jugendlichen auf lokaler Ebene in sogenannten dezentralen VR-Talentiade-Sichtungen.
  • Stufe 2 – VR-Talentiade-Auswahl:
    Bei den zentralen VR-Talentiade-Auswahlen treten dann die Besten aus den VR-Talentiade-Sichtungen gegeneinander an.
  • Stufe 3 – VR-Talentiade-Finale:
    Die zwölf Besten des VR-Talentiade-Finales werden ins VR-Talentiade-Team berufen. Sie werden zum VR-Talentiade-Teamtag eingeladen.