VR-Kündigungsgeld

Sichere Geldanlage mit hoher Flexibilität bei attraktiven Konditionen

Unser Kündigungsgeld ist eine gute Ergänzung zum Tages- oder Festgeld und bietet hohe Flexibilität bei attraktiven Konditionen.

VR-Kündigungsgeld im Überblick

Das Kündigungsgeld ist eine sichere Geldanlage ohne feste Laufzeit und verfügbar nach Ablauf der Kündigungsfrist von 35 Tagen. Die Zinsen sind variabel und passen sich den aktuellen Marktgegebenheiten an.

Wenn Sie Ihre Anlage kündigen, erhalten Sie nach Ablauf der vereinbarten Kündigungsfrist den Anlagebetrag inklusive der noch anfallenden Zinsen ausgezahlt. Selbstverständlich können Sie auch nur einen Teil der Anlage kündigen oder aber auch weiteres Kapital zuzahlen. Bei einer Teilkündigung kommen die Zinsen am Jahresende dann hinzu.

Ihre Vorteile

  • hohe Flexibilität
  • attraktive Verzinsung
  • keine Kursschwankungen
  • kein Verlustrisiko
Guthabenverzinsung Zinssatz, variabel
ab 25.000 Euro bis 49.999 Euro 1,50 % p.a.
ab 50.000 Euro bis 249.999 Euro 1,70 % p.a.
ab 250.000 Euro bis 499.999 Euro 2,00 % p.a.
ab 500.000 Euro 2,50 % p.a.

Flexibel bleiben

Mit VR-Kündigungsgeld bleiben Sie flexibel. Sie können mit Berücksichtigung der Kündigungsfrist von 35 Tagen über Ihr gesamtes Geld verfügen. Sie entscheiden, wann und in welcher Höhe Ihr Erspartes auf das von Ihnen bestimmte Referenzkonto überwiesen wird.

Noch Fragen?

Wir sind natürlich gerne für Sie da, wenn Sie noch Fragen haben, empfehlen wir Ihnen einen Termin vor Ort.

Berechnen Sie Ihre Zinsen

Häufige Fragen zum VR-Kündigungsgeld

Wann werden die Zinsen berechnet?

Die Zinsen sind variabel und werden jährlich berechnet. Die Zinsen werden auf das angegebene Referenzkonto gutgeschrieben oder auf dem VR-Kündigungsgeldkonto angesammelt.

Kann ein bestehender Vertrag während der Laufzeit erhöht werden?

Ja, Sie können einen Einmalbetrag anlegen und jederzeit Zuzahlungen vornehmen.

Wann bekomme ich meine Zinsen?

Ihre Zinsen erhalten Sie monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich. Wann die Zinsgutschrift erfolgt, steht in Ihren Unterlagen. Oder Sie fragen Ihren Berater.

Wie schnell komm ich im Bedarfsfall an mein Geld?

Sie können Ihr Kündigungsgeld ganz oder in Teilbeträgen kündigen. Nach Ablauf der vereinbarten Kündigungsfrist können Sie über Ihr Geld verfügen.

Was passiert, wenn ich durch eine Teilverfügung den Mindestanlagebetrag von 25.000 Euro unterschreite?

Grundsätzlich ist ein Unterschreiten des Mindestanlagebetrages von 25.000 Euro aufgrund einer Teilverfügung möglich. Jedoch werden auf den noch verbleibenden Restbetrag keine Zinsen mehr vergütet.